Mein Make-up im Alltag

Halli Hallo ihr Lieben,

wie schon auf Instagram angekündigt, möchte ich euch heute meine liebsten Schminkprodukte für den Alltag zeigen. Ich schminke mich eigentlich kaum, aber dennoch möchte ich nicht ganz auf Make-up verzichten, da ich sonst einfach nur blass, krank und müde wirke.

Meine Favoriten sind eigentlich recht überschaubar und erst beim Fotografieren ist mir bewusst geworden, dass ich fast nur Produkte von CATRICE verwende. Ich finde das ist eine richtig gute Drogeriemarke mit einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis.

215bab3b-ae99-4617-8aab-cb6d0139eb98

T E I N T

Um Rötungen oder Pickelchen abzudecken, verwende ich sehr gerne den CATRICE Liquid Camouflage Concealer. Es gibt 3 Farben (auch für Blassnasen wie mich)  und die Deckkraft sowie die Haltbarkeit sind super. Concealer verwende ich allerdings nicht täglich.

b4a2b6a0-fc09-47cc-b96e-338f093b5006

Was ich aber ausnahmslos jeden Tag verwende ist das CATRICE Prime and Fine Translucent Loose Powder (mittlerweile heißt es Nude Illusion Loose Powder), um meine glänzende Mischhaut zu mattieren. Dieses transparente Puder kann ich euch absolut empfehlen. Es ist günstig und macht was es verspricht. Ein Nachpudern im Laufe des Tages ist bei mir absolut nicht notwendig.

57562ba5-576f-4991-b24b-e99f36be9fc1

Mein Blush wechsle ich zwar häufiger mal, aber mein absoluter Liebling ist und bleibt „Nude Mauve“ von MAX FACTOR. Dieses Rouge ist die perfekte Alltagsfarbe und passt zu jedem Look und zu jeder Jahreszeit.

c4c61477-633f-4b66-a9fd-ea65be7e0771

Als Alternative greife ich auch sehr gerne zu „Sugarbomb“ von BENEFIT. Der zaubert mit wenig Farbe und dezentem Schimmer eine sehr schöne Frische ins Gesicht.

A U G E N B R A U E N

c20937ed-44aa-4994-8660-c8bf69e1a726

Ohne meine Augenbrauen ein bisschen nachzumalen oder zu stylen verlasse ich nicht das Haus. Nicht umsonst sagt man, dass die Brauen der Rahmen des Gesichts sind.
Ich habe recht dünne, ungleiche und einfach nur komische Augenbrauen. Wenn es morgens schnell gehen muss verwende ich gerne von ESSENCE das „make me brow“-Gel und wenn ich mal mehr Zeit aufwenden möchte, dann nutze ich zusätzlich vor dem Gel den CATRICE Augenbrauenstift in der Farbe „Date with Ash-ton“.

40b89750-11e6-47f8-b98d-53f8a6c097a0

A U G E N

Lidschatten verwende ich kaum bis gar nicht. Höchstens wenn ich mich für einen besonderen Anlass wie eine Hochzeit, Taufe etc. etwas mehr rausputzen möchte.

Und von Eyeliner möchte ich gar nicht erst anfangen zu erzählen… denn einen einfachen Lidstrich (sogar ohne Wing) bekomme ich einfach nicht hin.

2802da72-4256-4879-9bb0-2af8e8a2044d

Allerdings ähnlich wie bei meinen Augenbrauen, würde ich never ever ohne Mascara rausgehen (höchstens zum Müll). Nein Spaß bei Seite… aber ganz ehrlich, ich finde Wimperntusche macht soo viel aus. Man wirkt tausendmal wacher und frischer. Wenn ich müsste, würde ich lieber auf Augenbrauenstift/-gel verzichten als auf Mascara.

Die CATRICE Glam & Doll Mascara habe ich sicher schon mindestens 3 mal nachgekauft, da ich sie für den Preis einfach mega gut finde. Ich liebe das Gummibürstchen, welches meine Wimpern schön verlängert und dennoch tolles Volumen macht.

70c9c4ee-dbd2-44d6-8bd3-b59686b3b85e

L I P P E N

Vor kurzem habe ich beim Durchstöbern der CATRICE Theke diese wunderschöne Lip Cream entdeckt und mich sofort in die Farbe verliebt.

8832c505-f4e9-41c8-837d-3a5fb0e328a9

Ich bin ein großer Fan von Nudetönen die in die Kategorie „my lips but better“ fallen. Und „Midnude Season“ fällt da definitiv rein. Das semi matte finish fühlt sich mega schön samtig auf den Lippen an und trocknet überhaupt nicht aus. Falls ihr die Velvet Matt – Reihe noch nicht entdeckt oder ausprobiert habt, kann ich sie euch nur ans Herz legen. Und bei € 3,50 kann man auch echt nichts falsch machen.

Übrigens verwende ich vor dem Auftragen eines Lippenstiftes (und besonders bei dieser matten Lip Cream) ein Lippenpeeling, um kleine trockene Hautschüppchen zu entfernen.

Ich hab’s schon ein paar Mal erwähnt, aber das Popcorn Lip Scrub von LUSH ist der Hit. Aber sicherlich nicht Jedermanns Geschmack.

b9bea2f8-5f38-414e-bd26-b07de1d73100

Wie ihr sehen könnt verwende ich keine High-End-Schminke, da ich einfach der Meinung bin, dass es in der Drogerie wirklich gute Produkte gibt.

Ich habe zwar auch Lippenstifte von MAC und Yves Saint Laurent, die ich auch sehr sehr gerne verwende und toll finde, aber ich möchte dennoch nicht Unmengen an Geld für teures Make-up ausgeben, wenn es nicht notwendig ist.

Wie steht ihr zu High-End Make-up?

Welche Produkte benutzt ihr gerne?

Ich freue mich auf eure Empfehlungen.

Bis zum nächsten Mal,
eure Dominique

 

Zu Besuch bei LUSH

Hallo ihr Lieben,

auf Instagram habe ich euch schon erzählt, dass ich vor kurzem zu einer LUSH Store Tour im Donauzentrum (Wien) eingeladen wurde, da ich beim letzten Event nicht dabei sein konnte.

Ich durfte eine Freundin mitnehmen und wir hatten einen richtig tollen Vormittag. Die liebe Laura von LUSH  hat uns alle Produkte gezeigt und ausführlich erklärt was enthalten ist und welche Produkte für welchen Haar- und Hauttypen am besten sind.


Wir konnten uns durchschnuppern und durchtesten. Ich muss zugeben ich war schon häufig in einem LUSH Shop, allerdings hatte ich bislang nie so viel Zeit, um alles auszuprobieren. Häufig ist man bei der großen Auswahl auch etwas überfordert. Meistens ist es ja so, dass man im Endeffekt den Shop verlässt und nichts gekauft hat. Wer kennt’s? 😀



Natürlich sind diesmal ein paar Haar- und Körperpflegeprodukte während der Tour in mein Einkaufskörbchen gewandert und einige Dinge waren auch zum Testen in unserer Goodie Bag.


Mittlerweile sind ein paar Tage seit meinem Besuch bei LUSH vergangen und ich hatte bereits die Gelegenheit alles zu Hause in Ruhe auszutesten und mir einen ersten Eindruck zu verschaffen.

Besonders cool finde ich die „Créme De Menthe“ Mundwasser Tabs, welche neu im Sortiment sind. Sie verleihen einen angenehm frischen Atmen und sind perfekt für die Handtasche und somit auch auf Reisen.


Der Bestseller unter den frischen Gesichtsmasken (welche übrigens unbedingt im Kühlschrank aufbewahrt werden müssen) ist die „Rosy Cheeks“ Gesichtsmaske.

Zunächst einmal, sie ist rosa und riecht mega gut und frisch nach Rosen. Quasi schon die halbe Miete. 🙂 Sie beinhaltet Kaolin und Rosenöl und ist sehr sanft und beruhigt gestresste Haut. Ich finde diese Maske wirklich top und kann sie euch wärmstens empfehlen.

47a705f9-9400-4d58-a4a3-8c713974f01c

Wenn ihr auch solche Liebhaber von Bananen, Kakao und Vanille seid, dann schaut euch unbedingt die Hand- und Körpercreme „Sympathy For The Skin“ an. Eigentlich wollte ich mir die Handcreme „Handy Gurugu“ kaufen, aber der Duft von Bananen und Kakaobutter hat mich dann doch überzeugt. Außerdem kann ich diese Creme sowohl für die Hände, als auch für den restlichen Körper nutzen.


Bei den Haarpflegeprodukten hat uns die liebe Laura sehr gut beraten und da ich eher feines plattes und trockenes Haar habe, hat sie mir das Shampoo „Big“ empfohlen, welches super Volumen zaubert. Die Haare fühlen sich schön dick und griffig an und besonders positiv ist mir aufgefallen, dass meine Haare auch nicht mehr so schnell nachfetten.

Processed with VSCO with a6 preset

Zur anschließenden Pflege durften der „American Cream“ und „Retread“ Conditioner mit, welche die Haare super schön weich machen.

Falls ihr in der kalten Jahreszeit auch immer so fliegende elektrisch aufgeladene Haare habt, dann probiert mal die „R&B“ Haarcreme aus. Einfach ins trockene Haar einmassieren und fertig. Die Mischung aus Avocado, Cupuacubutter, Kokos- und Olivenöl nähren die Haare mit Feuchtigkeit und verleihen einen schönen Glanz ohne fettig zu wirken.

Last but not least, möchte ich euch noch einen wirklich tollen Gesichtsreiniger empfehlen. „Angels On Bare Skin“ beinhaltet beruhigendes und ausgleichendes Lavendel- und Rosenöl sowie Kaolin, welches reinigend wirkt. Die Haut fühlt sich nach dem Reinigen super gepflegt und nicht wie so oft total ausgetrocknet an.

Ich hoffe ich konnte euch mit meinen Empfehlungen ein bisschen inspirieren oder animieren beim nächsten Mal etwas Neues auszuprobieren.

Lasst mich doch gerne wissen, was eure LUSH-Favoriten sind.

Eure Dominique

Worth the hype?

Hallo ihr Lieben,

schon seit Längerem hat mich die gehypte „Lemony Flutter“ Hand- und Nagelhautbutter von LUSH interessiert, doch der stolze Preise von EUR 11,- hat mich dann doch immer ein bisschen abgeschreckt.

5303-8a55-e31a-5015

Letztendlich hat doch die Neugierde gesiegt und bei meinem letzten Besuch im Lush Store, habe ich mich, nach kurzem Testschnuppern, für einen Kauf entschieden. Ihr könnt die Produkte übrigens auch online (hier) bestellen. Die Verkäuferin war sogar so lieb und hat mir eine Badebombe gratis dazugegeben. Und an dieser Stelle muss man sagen, dass die Verkäuferinnen bei Lush wirklich immer sehr bemüht sind. Sie beraten einen freundlich und machen einen kompetenten Eindruck. Vor allem hat man nicht das Gefühl, dass sie einem etwas aufzwingen und unbedingt verkaufen möchten.

Die Lemony Flutter riecht sehr zitronig. Ok, ich glaube das überrascht jetzt aber niemanden, oder?  😀 Ich bin eigentlich überhaupt kein Fan von zitronigen Düften. Ich hasse auch die gelben „Nimm 2“ genauso wie jegliches gelbes Gummizeug. Zitroneneis? Pfuii! Außer einer echten frischen Zitrone mag ich nichts was mit Zitronen zu tun hat. Genau deshalb hat es mich überrascht, dass ich den Duft der Lemony Flutter so gut finde. Fragt mich nicht warum, aber ich finde den Duft richtig frisch und lecker.

Folgende Inhaltsstoffe „verbergen“ sich in dem Pöttchen:

Fresh Organic Lemon Infusion (Citrus limonum), Shea Butter (Butyrospermum parkii), Beeswax (Cera alba), Lanolin (Lanolin), Soya Oil (Glycine soja), Organic Avocado Oil (Persea gratissima), Organic Linseed Oil (Linum usitatissimum), Mango Butter (Mangifera indica), Extra Virgin Coconut Oil (Cocos nucifera), Castor Oil (Ricinus communis), Perfume (Perfume), Organic Cold Pressed Wheatgerm Oil (Triticum vulgare), Lemon Oil (Citrus limonum), Lavender Oil ((Lavandula angustifolia)), Tagetes Oil (Tagetes minuta), Chamomile Blue Oil (Matricaria chamomilla), Triethanolamine (Triethanolamine), Stearic Acid (Stearic Acid), Cetearyl Alcohol (Cetearyl Alcohol), Gardenia Extract (Gardenia jasminoides), *Citral (*Citral), *Geraniol (*Geraniol), *Citronellol (*Citronellol), *Limonene (*Limonene), *Linalool (*Linalool), Methylparaben, Propylparaben (Propylparaben)

Quelle: lush.at

fff8-2376-da38-40fb

Und nun zur Pflege…

Die Lemony Flutter ist sehr reichhaltig und eher fester in der Konsistenz. Ich verwende sie seit etwa 2 Wochen täglich abends und manchmal auch zwischendurch. Ich hatte in letzter Zeit aufgrund der Kälte ziemlich trockene Hände und eine strapazierte Nagelhaut, welche nun aber viel besser aussieht. Vielleicht hätte ich das bei regelmäßiger Anwendung auch mit einem Cuticle-Oil hinbekommen, aber der Vorteil der Lemony Flutter ist, dass man auch andere trockene Stellen wie Ellenbogen, Füße oder Hände eincremen kann.

Vielleicht könnt ihr schon erahnen, dass ich ein Fan der Lemony Flutter geworden bin. Zumindest wundert es mich nicht, dass so viele davon schwärmen, denn sie macht ihren Job wirklich gut. Ob sie die EUR 10,- für 50g wert ist, muss im Endeffekt jeder für sich entscheiden. Es gibt auf jeden Fall viele Nagelhautöle oder einfaches günstiges Kokosöl, welche ebenfalls gut pflegen. Wer keine all zu trockene Nagelhaut hat, benötigt die Lemony Flutter eher nicht. Nicht unerwähnt lassen möchte ich, dass man von der Lemony Flutter sehr wenig braucht, weshalb man auch eine sehr lange Zeit damit auskommt. Für mich waren die EUR 10,- gut investiert. Und wenn mein Pöttchen leer ist entscheide ich, ob sich ein neuerlicher Kauf für mich auszahlt oder nicht. Ansonsten kann man ja auf Weihnachten oder den nächsten Geburtstag warten. 😉

Ich hoffe mein kurzer Erfahrungsbericht war für euch hilfreich. Falls ihr noch Fragen habt, dann gerne her damit. 🙂

Bis zum nächsten Mal,
eure Dominique