Mein Make-up im Alltag

Halli Hallo ihr Lieben,

wie schon auf Instagram angekündigt, möchte ich euch heute meine liebsten Schminkprodukte für den Alltag zeigen. Ich schminke mich eigentlich kaum, aber dennoch möchte ich nicht ganz auf Make-up verzichten, da ich sonst einfach nur blass, krank und müde wirke.

Meine Favoriten sind eigentlich recht überschaubar und erst beim Fotografieren ist mir bewusst geworden, dass ich fast nur Produkte von CATRICE verwende. Ich finde das ist eine richtig gute Drogeriemarke mit einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis.

215bab3b-ae99-4617-8aab-cb6d0139eb98

T E I N T

Um Rötungen oder Pickelchen abzudecken, verwende ich sehr gerne den CATRICE Liquid Camouflage Concealer. Es gibt 3 Farben (auch für Blassnasen wie mich)  und die Deckkraft sowie die Haltbarkeit sind super. Concealer verwende ich allerdings nicht täglich.

b4a2b6a0-fc09-47cc-b96e-338f093b5006

Was ich aber ausnahmslos jeden Tag verwende ist das CATRICE Prime and Fine Translucent Loose Powder (mittlerweile heißt es Nude Illusion Loose Powder), um meine glänzende Mischhaut zu mattieren. Dieses transparente Puder kann ich euch absolut empfehlen. Es ist günstig und macht was es verspricht. Ein Nachpudern im Laufe des Tages ist bei mir absolut nicht notwendig.

57562ba5-576f-4991-b24b-e99f36be9fc1

Mein Blush wechsle ich zwar häufiger mal, aber mein absoluter Liebling ist und bleibt „Nude Mauve“ von MAX FACTOR. Dieses Rouge ist die perfekte Alltagsfarbe und passt zu jedem Look und zu jeder Jahreszeit.

c4c61477-633f-4b66-a9fd-ea65be7e0771

Als Alternative greife ich auch sehr gerne zu „Sugarbomb“ von BENEFIT. Der zaubert mit wenig Farbe und dezentem Schimmer eine sehr schöne Frische ins Gesicht.

A U G E N B R A U E N

c20937ed-44aa-4994-8660-c8bf69e1a726

Ohne meine Augenbrauen ein bisschen nachzumalen oder zu stylen verlasse ich nicht das Haus. Nicht umsonst sagt man, dass die Brauen der Rahmen des Gesichts sind.
Ich habe recht dünne, ungleiche und einfach nur komische Augenbrauen. Wenn es morgens schnell gehen muss verwende ich gerne von ESSENCE das „make me brow“-Gel und wenn ich mal mehr Zeit aufwenden möchte, dann nutze ich zusätzlich vor dem Gel den CATRICE Augenbrauenstift in der Farbe „Date with Ash-ton“.

40b89750-11e6-47f8-b98d-53f8a6c097a0

A U G E N

Lidschatten verwende ich kaum bis gar nicht. Höchstens wenn ich mich für einen besonderen Anlass wie eine Hochzeit, Taufe etc. etwas mehr rausputzen möchte.

Und von Eyeliner möchte ich gar nicht erst anfangen zu erzählen… denn einen einfachen Lidstrich (sogar ohne Wing) bekomme ich einfach nicht hin.

2802da72-4256-4879-9bb0-2af8e8a2044d

Allerdings ähnlich wie bei meinen Augenbrauen, würde ich never ever ohne Mascara rausgehen (höchstens zum Müll). Nein Spaß bei Seite… aber ganz ehrlich, ich finde Wimperntusche macht soo viel aus. Man wirkt tausendmal wacher und frischer. Wenn ich müsste, würde ich lieber auf Augenbrauenstift/-gel verzichten als auf Mascara.

Die CATRICE Glam & Doll Mascara habe ich sicher schon mindestens 3 mal nachgekauft, da ich sie für den Preis einfach mega gut finde. Ich liebe das Gummibürstchen, welches meine Wimpern schön verlängert und dennoch tolles Volumen macht.

70c9c4ee-dbd2-44d6-8bd3-b59686b3b85e

L I P P E N

Vor kurzem habe ich beim Durchstöbern der CATRICE Theke diese wunderschöne Lip Cream entdeckt und mich sofort in die Farbe verliebt.

8832c505-f4e9-41c8-837d-3a5fb0e328a9

Ich bin ein großer Fan von Nudetönen die in die Kategorie „my lips but better“ fallen. Und „Midnude Season“ fällt da definitiv rein. Das semi matte finish fühlt sich mega schön samtig auf den Lippen an und trocknet überhaupt nicht aus. Falls ihr die Velvet Matt – Reihe noch nicht entdeckt oder ausprobiert habt, kann ich sie euch nur ans Herz legen. Und bei € 3,50 kann man auch echt nichts falsch machen.

Übrigens verwende ich vor dem Auftragen eines Lippenstiftes (und besonders bei dieser matten Lip Cream) ein Lippenpeeling, um kleine trockene Hautschüppchen zu entfernen.

Ich hab’s schon ein paar Mal erwähnt, aber das Popcorn Lip Scrub von LUSH ist der Hit. Aber sicherlich nicht Jedermanns Geschmack.

b9bea2f8-5f38-414e-bd26-b07de1d73100

Wie ihr sehen könnt verwende ich keine High-End-Schminke, da ich einfach der Meinung bin, dass es in der Drogerie wirklich gute Produkte gibt.

Ich habe zwar auch Lippenstifte von MAC und Yves Saint Laurent, die ich auch sehr sehr gerne verwende und toll finde, aber ich möchte dennoch nicht Unmengen an Geld für teures Make-up ausgeben, wenn es nicht notwendig ist.

Wie steht ihr zu High-End Make-up?

Welche Produkte benutzt ihr gerne?

Ich freue mich auf eure Empfehlungen.

Bis zum nächsten Mal,
eure Dominique

 

Essie – Ballet Slippers

Hey ihr Lieben,

wenn ihr mir auf Instagram folgt, dann wisst ihr vielleicht schon, dass meine Essiesammlung diese Woche durch „Ballet Slippers“ erweitert wurde.

SONY DSC

Schon länger wollte ich mir, zusätzlich zu „Not Just A Pretty Face“, einen weiteren Sheerlack von Essie zulegen, wusste aber nie genau welchen, da ich immer das Gefühl hatte, dass alle mehr oder weniger gleich aussehen. Und da ich sowieso schon zig andere Sheerlacke habe, konnte ich mich nie für einen entscheiden.

Nachdem ich mir einige Swatches im Internet angeschaut habe, habe ich mich letztendlich, wie schon erwähnt, für Ballet Slippers entschieden. Doch es durfte noch ein weiterer einziehen. Und zwar… *trommelwirbel*… „Spaghetti Strap“.

SONY DSC

Natürlich musste ich meine beiden Neuzugänge erstmals gleich mit meinen anderen Lacken vergleichen und schauen ob sich nicht vielleicht ein Dupe in meiner Sammlung befindet. Und ich war überrascht wie unterschiedlich die Lacke doch sind.

Ich habe meine sheeren Lacke in 3 Kategorien unterteilt.

  • weiß/milchig
  • peachig
  • rosé

Lackiert habe ich übrigens immer 2 Schichten.

„Ballet Slippers“ gehört eindeutig zu den milchigen Sheerlacken, genauso wie mein Douglas Lack „Sophie“ und „Act Your Beige“ von OPI aus der Soft Shades LE.

SONY DSC

Der Nagellack von Douglas ist allerdings weißer als „Ballet Slippers“, welcher mehr ins cremige geht. Auf den Nägeln sieht man den Unterschied allerdings nur minimal. Und „Act Your Beige“ von OPI ist ein kleines bisschen sheerer als die anderen beiden, lässt sich aber ganz gut aufbauen.

SONY DSC

von links nach rechts: Douglas, Essie, OPI

SONY DSC

von links nach rechts: OPI, Essie, Douglas

„Spaghetti Strap“ ist zu meiner Überraschung doch sehr rosa, aber trotzdem noch sheer genug. Ein Traum. Und auch er unterscheidet sich deutlich von „Put It In Neutral“ von OPI (ebenfalls aus der Soft Shades LE) sowie von „Sweet As Candy“ von Essence.

SONY DSC

Ich habe befürchtet, dass sich „Spaghetti Strap“ und „Sweet As Candy“ sehr ähnlich sind. Aber wie ihr sehen könnt ist der Essielack viel rosaner und der Essencelack eher weißlicher (ist das überhaupt ein Wort?). 😀
Auf dem Bild wirkt „Put It In Neutral“ etwas peachig. In Echt sieht er mehr nach einem sheeren Altrosa aus. So oder so, definitiv keine Ähnlichkeit mit den anderen.

SONY DSC

von links nach rechts: OPI, Essie, Essence

SONY DSC

von links nach rechts: OPI, Essie, Essence

„Not just a pretty face“ war bislang mein einziger Sheerlack von Essie, weshalb ich den aus reinem Interesse auch noch mit „Ballet Slippers“ und „Spaghetti Strap“ vergleichen wollte. Aber wie ihr sehen könnt unterschieden sie sich sehr von einander.

SONY DSC

SONY DSC

Auch im Vergleich mit meinen anderen peachigen Sheerlacken „Honey Blossom“ von Catrice (aus der Kaviar Gauche LE) und „Naked Ambition“ von Sally Hansen.

SONY DSC

von links nach rechts: Catrice, Essie, Sally Hansen

Der Catricelack ist eindeutig sheer und der Sally Hansen hat kleine Glitzerpartikel und unterscheidet sich farblich auch ziemlich stark.

SONY DSC

von links nach rechts: Catrice, Essie, Sally Hansen

SONY DSC

von links nach rechts: Catrice, Essie, Sally Hasen

 

Falls ihr euch auch einen dieser Lacke zulegen wollt, hoffe ich, dass ich euch mit diesen Swatches etwas weiterhelfen konnte.

Bis zum nächsten Mal,
eure Dominique

Nail Stamping

Hallo ihr Lieben,

wie ihr vielleicht von Instagram wisst, durfte ich mir vor Kurzem etwas aus dem Born Pretty Store aussuchen. Ich war ganz aus dem Häuschen als ich angeschrieben wurde und bei der großen Auswahl im Shop war ich zunächst etwas überfordert 🙂

Unter anderem habe ich mir diese tolle Stamping-Palette bestellt. Mein erster Stampingversuch sah mehr schlecht als Recht aus, aber Übung macht ja bekanntlich den Meister. Nagut, Meister bin ich noch lange nicht, aber der zweite Versuch sah auf jeden Fall schon deutlich besser aus.

Ich bin mit dieser Stamping-Plate sehr gut zurecht gekommen. Der Stamper ist ebenfalls aus dem Born Pretty Store und ich bin damit sehr zufrieden. Allerdings habe ich gar keinen Vergleich zu anderen Stampern.
Beim Stamper war auch noch ein „Scraper/Schaber“ (wie nennt man das Ding?) dabei, den habe ich allerdings gleich mal zur Seite gelegt und mir stattdessen eine alte Checkkarte genommen. Damit funktioniert das wegschaben des Nagellacks deutlich besser. Übrigens habe ich soeben gesehen, dass dieser Stamper im Shop im Angebot ist. Falls ihr Interesse habt, dann klickt hier. Falls der Link nicht funktioniert, könnt ihr nach „Dual Double Sided Stamping Nail Art Stamper & Scraper“ (Artikelnummer #1514) suchen.

Falls ihr euch auch etwas aus dem Shop bestellen möchtet, könnt ihr mit dem Rabatt Code DOMG10 noch 10% sparen. 🙂

Für mein Naildesign habe ich von Essence „I Love My Blue Jeans“, „Wild White Ways“ und ein paar Glitzerpartikel verwendet.

Ich liebe dieses Schneeflöckchen-Design. Und wenn es draußen über 10 Grad hat und weit und breit kein Schnee zu sehen ist, dann muss eben so ein winterliches Design herhalten, damit man nicht vergisst, dass wir eigentlich Dezember haben. 🙂 Falls ihr noch Fragen zu den Produkten habt, dann schreibt mir doch gerne 🙂

Eure Dominique

#notd – Essence & Maybelline

Hallo ihr Lieben,

ich war letzte Woche mal wieder auf LE-Jagd und wurde bei Essence und Maybelline fündig 🙂

Als ich zur Maybelline-Theke kam, sah ich einen noch komplett vollen Aufsteller der „Celebrate!“ Limited Edition. So mag ich das. Eine ganze Auswahl für mich alleine. Der schwarze Glitzerlack lachte mich sofort an. Allerdings wurde ich zu Hause beim swatchen etwas enttäuscht, da ich davon ausgegangen bin, dass die Farbe „New York Spotlight“ ein schwarzer deckender Nagellack mit Glitzer ist. Es stellte sich heraus, dass es sich lediglich um einen Glitzer-Topper handelt. Nachdem ich mich damit abgefunden habe, dass es kein deckender Nagellack ist, habe ich doch noch Gefallen daran gefunden. Eigentlich ist es ein toller Topper, der in meiner Sammlung auf jeden Fall noch fehlte.

Als ich weiter zur Essence-Theke ging, strahlte mich auch hier ein voller Aufsteller der neuen Limited Edition „All That Greys“ an. Nach ewigem Hin und Her (und einem genervten Blick meines Mannes im Nacken) habe ich mich nur für „Girl with a pearl“ entschieden. Ein wunderschönes zartes Hellgrau. So eine Farbe habe ich definitiv noch nicht. Bei den anderen Grautönen war ich mir nicht so sicher, aber ich denke so ähnliche Farben habe ich bereits.

 

Mit diesen beiden Lacken habe ich ein super einfaches Design, besser gesagt ein Glitter-Gradient gemacht. Ich finde die Farben passen sehr gut zusammen und je länger ich auf meine Nägel schaue, umso mehr mag ich es. 🙂 Und nun halte ich den Mund und lasse die folgenden Bilder für sich sprechen.

 

Ich hoffe die Bilder haben euch gefallen. Wenn ihr dieses Gradient nachpinselt, zeigt mir doch auf Instagram eure Bilder 😉

Bis zum nächsten Mal,
eure Dominique