Overnight Oats

Hallo ihr Lieben,

als berufstätige Mutter eines Kindergartenkindes ist meine Zeit morgens doch sehr begrenzt. Mein Wecker läutet um 5:30 Uhr und dann heißt es für mich ab ins Bad und schnell für die Arbeit fertig machen, bevor Mia wach wird. Das ist in der Regel so zwischen 6:00 und 6:30 Uhr. Da bricht meistens dann das Chaos über uns ein, da mein Mann um 6:00 Uhr aufsteht, ins Bad möchte (Gott bewahre ich bin da noch nicht fertig) und Mia auch aufgeweckt und angezogen werden muss. Das klingt zwar nicht so stressig wie es tatsächlich ist, aber ihr müsst wissen Mia ist eine kleine Trödlerin. Wenn sie wach wird will sie erstmals noch gemütlich im Bettchen kuscheln, dann aus dem Fenster schauen und abchecken wie das Wetter heute ist, vielleicht noch ein Buch anschauen oder sonst was. Kurz gesagt, sie will alles machen, außer aufs Klo gehen, Zähne putze  und anziehen. Welche Mutter kennt das nicht?! Aber ich schweife ab… was ich sagen möchte ist, dass ich morgens absolut keine Zeit zum Frühstücken habe. Mia trinkt morgens nur eine warme Milch, da sie dann im Kindergarten frühstückt und für mich gibts Coffee-to-go, den ich dann gemütlich während der Fahrt in die Arbeit trinken kann. Ohne den geht morgens gar nichts. 🙂

Um aber vormittags in der Arbeit nicht zu verhungern, habe ich in letzter Zeit Overnight Oats für mich entdeckt. Kann man super schnell abends vorbereiten und morgens mitnehmen. Im Sommer esse ich sie lieber kalt und an kühleren Tagen mache ich mir meine Oats in der Arbeit in der Mikrowelle warm.

Ihr könnt eure Oats mit allen möglichen Zutaten zubereiten, aber mein liebstes Rezept ist folgendes…

e2dc-12c6-fc6a-45ff

1/2 Tasse Haferflocken (egal ob die normalen oder die feinen)
1/2 Tasse Milch
1/4 Tasse Joghurt
3 EL Apfelmus
1-2 TL Chiasamen
2 TL gemahlene Haselnüsse
1/2 Banane
1/2 TL Zimt
1 TL Honig

Ihr benötigt am besten ein Einmachglas, müsst allerdings nicht sofort in den nächsten Supermarkt laufen, um euch eines zu kaufen falls ihr keines habt. Ihr könnt es auch in einer normalen Tupper-Dose zubereiten.

Und nun beginnt ihr eure Zutaten zu schichten. Zuerst die Haferflocken (ich nehme immer die feinen), dann Milch (ihr könnt z. B. auch Mandel- oder Sojamilch nehmen – ich nehme aber am liebsten meine Laktosefreie Milch, da ich die am besten vertrage) und dann Naturjoghurt oder griechischen Joghurt. Wenn euch Joghurt nicht schmeckt, dann nehmt einfach ein bisschen mehr Milch stattdessen.

Das ist das Grundrezept und nun könnt ihr mit den Zutaten eurer Wahl weitermachen.

Ich habe als nächstes Apfelmus, Chiasamen und Haselnüsse genommen, eine halbe Banane in kleine Stückchen geschnitten und ebenfalls rein gegeben und dann das ganze mit Zimt und Honig getoppt.

Zum Schluss wird alles gut durch gerührt und für etwa 8-10 Stunden in den Kühlschrank gestellt. Fertig! 🙂 Ihr werdet es lieben. Es ist super gesund und hält euch vor allem ein paar Stunden satt.

Wie immer würde ich mich über euer Feedback freuen falls ihr das Rezept nachmacht.

Eure
Dominique

Advertisements

Ein Gedanke zu “Overnight Oats

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s