my holy grail

Hallo ihr Lieben,

schon seit längerem habe ich einen Blogpost zu meiner Gesichtspflege geplant. Doch aus welchem Grund auch immer konnte ich mich bislang nicht dazu durchringen. Als ich vor paar Tagen auf Instagram ein Bild des Kiehl’s Midnight Recovery Concentrate gepostet habe und euch gefragt habe, ob euch eine Review dazu interessiert, waren sehr viele dafür. Und deswegen kommt heute endlich mein Bericht zu meiner Hautpflege.

Ich glaube bislang war „hauttechnisch“ gesehen kein Jahr so turbulent wie das Vergangene. Ich weiß nicht woran es genau lag. In meinem ersten Blogpost zum Thema „Methylisothiazolinone“ und bei meiner Review zur Clarisonic Mia habe ich euch einen Einblick gegeben (Falls ihr den Post verpasst habt, findet ihr ihn hier). Schon damals habe ich erwähnt, dass sich meine Haut ziemlich verändert hat. Nicht nur zum Guten. Ich hatte immer wieder Probleme mit Allergien, Unreinheiten, Entzündungen sowie trockenen gereizten (überpflegten?) Stellen und war teilweise gezwungen meine Pflegeroutine umzustellen. Meine Haut hat ein Weilchen gebraucht, um sich an die neue Reinigungsmethode mit der Clarisonic zu gewöhnen. Anfangs habe ich die Clarisonic täglich abends verwendet. Mittlerweile verwende ich sie nur mehr 1-2 x in der Woche (abends).

Außerdem befinden sich folgende Produkte nun in meinem Bad und werden teilweise täglich bzw. regelmäßig verwendet. Alle Produkte, bis auf die La Roche Posay Feuchtigkeitspflege, habe ich erst im vergangenen Jahr (Sommer/Herbst) entdeckt und liebe sie.

Ich versuche meine Pflegeroutine so simpel wie möglich zu halten, da ich eine sehr sensible Mischhaut habe.

Zur Gesichtsreinigung (egal ob mit oder ohne Clarisonic) verwende ich seit Herbst den Face Cleanser von First Aid Beauty. Die Produkte von First Aid Beauty werden schon lange von vielen amerikanischen You Tubern gehypt. Als ich auf der Suche nach einem milden Waschgel für sensible Haut war, bin ich zufällig auf You Tube wieder über ein Video gestolpert, wo der besagte Cleanser erwähnt wurde. Ohne lange zu zögern habe ich nach den Inhaltsstoffen gegooglet und mich dazu entschieden ihn zu bestellen. Ihr bekommt die FAB-Produkte entweder auf Feel Unique oder über Amazon. *)
Ich war und bin seit der ersten Anwendung begeistert. Reinigt gründlich, sanft und trocknet meine Haut nicht aus. Meine Haut fühlt sich einfach super weich an.


Morgens verwende ich nach der Gesichtsreinigung das Balea Med Ultra Sensitive Gesichtswasser sowie eine Feuchtigkeitscreme, welche ich bereits seit fast 8 Jahre verwende. Ich habe immer wieder mal andere Produkte probiert, allerdings bin ich letztendlich immer wieder zu der La Roche Posay Effaclar H Creme zurückgekehrt. Ich kann mich noch genau erinnern als ich damals in meiner Mittagspause in die Apotheke ging und mich von einer sehr netten und hilfsbereiten Verkäuferin beraten ließ. Ich sagte zu ihr, dass ich 21 Jahre alt bin, also schon lange aus der Pubertät raus bin, aber dennoch immer und immer wieder Unreinheiten habe. Nach einem ausführlichen Beratungsgespräch riet sie mir erstmals von stark austrocknenden Waschgels ab (ich habe damals Clearasil verwendet) und empfiehl mir dann die La Roche Posay Effaclar H Creme. Lange Rede, kurzer Sinn, bis heute finde ich die Creme super. Sie ist ziemlich reichhaltig und braucht auch ein bisschen um einzuziehen, aber sie pflegt auch entsprechend ohne die Poren zu verstopfen. In den wärmeren Monaten verwende ich allerdings lieber die La Roche Posay Duo+ oder die Effaclar Mat, da beide eine leichtere Konsistenz haben und mich nicht speckig aussehen lassen. Aber für den Herbst/Winter kann ich euch die Effaclar H sehr empfehlen.


Abends schminke ich mich mit dem La Roche Posay Toleriane Reinigungsfluid ab. Früher habe ich mich immer unter der Dusche mit dem Babylove Waschgel abgeschminkt. Doch als ich mal gelesen habe, dass empfindliche Haut am besten so wenig wie möglich mit Wasser in Kontakt kommen sollte und im besten Fall mit einer Reinigungslotion gereinigt werden sollte, bin ich auf das Toleriane Reinigungsfluid umgestiegen. Ich verwende es genauso wie den FAB Face Cleanser seit Herbst und finde es sehr sehr gut. Ob es wasserfeste Mascara abbekommt kann ich allerdings nicht beurteilen, da ich eine normale Wimperntusche verwende. Außerdem sollte ich noch erwähnen, dass ich keine flüssige Foundation, sondern nur eine Mineral Powder Foundation verwende.

Nach dem Abschminken reinige ich mein Gesicht wie morgens mit dem FAB Face Cleanser (entweder mit oder ohne Clarisonic) und meinem Gesichtswasser. Auch das kann ich euch übrigens wärmstens empfehlen. Wenn ich die Clarisonic nicht benutze, greife ich gerne zum Totes Meer Peeling von Schaebens. Das ist ein tolles Peeling, welches sanft ist, aber doch viele Peelingkörnchen hat und somit auch seinen Zweck erfüllt. Ich vertrage es sogar sehr gut, wenn ich es mal 2-3 Tage hintereinander benutze.

 


Soo, und wie so oft, das Beste kommt zum Schluss. Nach der Gesichtsreinigung und nach dem Gesichtswasser, benutzte ich das Kiehl’s Midnight Recovery Concentrate. Dieses Gesichtsöl ist seit Oktober mein Heiliger Gral. Ich frage mich wie ich bislang ohne dem leben konnte. 🙂


Es zählt seit Jahren zu einem der meistgehyptesten Produkte in der Beauty-Welt und viele schwören darauf. Früher hätte ich mir niemals vorstellen können mir Öl ins Gesicht zu schmieren, aber Öl ist ja nicht gleich Öl. Außerdem wird es ja nicht grundlos so gehypt.


Ich drücke mit der Pipette etwa 4-5 Tropfen raus und verteile es auf mein noch feuchtes Gesicht. Es lässt sich super in die Haut einmassieren, zieht schnell ein und hinterlässt kein unangenehmes fettiges Gefühl. Es ist reich an essentiellen Fettsäuren Omega 3, 6 und 9, enthält keine Parabene sondern nur natürliche Inhaltsstoffe sowie Vitamin E und verbessert das Aussehen der Haut über Nacht. Morgens sieht meine Haut richtig frisch und erholt aus. Der Duft ist sehr kräuterlastig und lässt einen wie in einem Spa vorkommen.


Der einzige kleine Nachteil ist der Preis. Vielen wird er jetzt vermutlich gleich die Sprache verschlagen (ging mir genauso).
Für 30ml zahlt man stolze € 42,-. Aber ich muss sagen, dass diese € 42,- sehr gut investiert sind und ich werde mir meinen kleinen heiligen Gral auf jeden Fall nachkaufen. Ich verwende es übrigens seit 5 Monaten fast täglich und wie ihr am Foto vielleicht erkennen könnt ist noch etwas drin. Also kann man sagen, dass man in einem Jahr mit etwa 1 1/2 bis 2 Fläschchen mit jeweils 30ml auskommt. Man kann sich auch gleich die größere Flasche mit 50ml kaufen, mit welcher man sicherlich 1 Jahr auskommen würde.


Falls ihr an diesem oder anderen Kiehl’s Produkten interessiert seit, empfehle ich euch übrigens euch im Kiehl’s Store beraten zu lassen. Ihr könnt euch dort ein Pröbchen des Midnight Recovery Concentrate, mit welchem ihr locker 1 Woche auskommt, holen und es zu Hause mal testen. So habe ich es damals auch gemacht, weil ich keine Lust hatte so viel Geld für ein Produkt auszugeben, welches mir letztendlich vielleicht gar nicht zusagt. Auf der Homepage von Kiehl’s könnt ihr schauen, ob ihr eine Filiale in eurer Nähe habt (Österreich: hier und Deutschland: hier). Bestellen könnt ihr übrigens auch online. In Deutschland bekommt ihr Kiehl’s Produkte auch bei Douglas. In Österreich leider nicht mehr. 😦

Ich hoffe dieser Blogpost war für euch interessant und informativ. Falls ihr noch Fragen zu den Produkte habt, könnt ihr mir gerne schreiben.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend! 😉

Bis zum nächsten Mal,
eure Dominique

 

 

*) Affiliate-Link

Advertisements

3 Gedanken zu “my holy grail

  1. Sehr sehr gut und interessant… Was meinst Du… Eignet sich das Kiehls Öl auch für reife Haut??? Das springt mir schon seit Wochen regelmäßig in die Augen 😀

    Gefällt mir

    • Liebe Regina, ich denke schon, dass es auch für reife Haut geeignet ist. Wie schon erwähnt, hol dir im Kiehl’s Store am besten eine Probe. 🙂 Und Öle immer auf die noch feuchte Haut auftragen, sonst kann das Öl nicht richtig einziehen. 😉

      Gefällt mir

  2. Pingback: Beauty Favoriten |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s